Herausforderung „Erziehung“ im Umgang mit digitalen Medien

Erziehung im Umgang mit digitalen Medien wird zukünftig eine stärkere Rolle spielen als heute, wenn „nur“ der Computerraum zur Verfügung steht. Wenn Schüler dann ihr eigenes Gerät (im Rahmen einer Umsetzung BYOD / BYOS) in der Schule verwenden, müssen Regeln eingehalten werden, ohne dass ständig kontrolliert werden kann.

stärke statt macht„Die Erschütterung der erzieherischen Autorität gilt als eine der entscheidenden Ursachen für den dramatischen Anstieg von Gewalt und Kriminalität unter Kindern und Jugendlichen. Doch kann elterliche und pädagogische Autorität heutzutage nicht mehr auf Furcht, blinden Gehorsam und Machtausübung gründen. Es müssen die in unserer Gesellschaft vorherrschende Werte von freiem Willen, Individualität und kulturellem Pluralismus berücksichtigt werden. Die Psychologen Haim Omer und Arist von Schlippe führen den Begriff der »neuen Autorität« ein, der das Ergebnis eines langjährigen Denk- und Erfahrungsprozesses darstellt. Zu den zentralen Konzepten dieser neuen Autorität gehören Präsenz und gewaltloser Widerstand. Die Anwendung hat sich auch im Schulbereich bewährt, wo Eltern und Lehrer ein Bündnis gegenseitiger Hilfe und Unterstützung bilden, und bindet im darüber hinaus auch Gemeindemitglieder erfolgreich ein.“

Mehr …