SCHULNETZ Basiskurs (September 2018)

SCHULNETZ Basiskurs I: Grundlagen der Schulvernetzung

Inhalt des Lehrgangs: Der SCHULNETZ-Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse, um ein Schulnetz kompetent und effizient zu betreuen. Themen sind unter anderem:
– Integration eines PCs in das Schulnetz
– Einrichten eines zentralen Datenspeichers im lokalen Netz
– Logik der IP-Adressierung
– Konzeption von Schulnetzen
– Internetanbindung über einen Router mit Proxy und Firewall
– WLAN-Anbindung von mobilen Endgeräten
– Präsentation am Beamer mit Tablet, Smartphone und Dokumentenkamera
– Zugriff auf lokale Datenspeicher mit Tablet und Smartphone

Datum: 24.09.18  bis: 28.09.18

Bemerkung: Für staatliche Lehrkräfte werden die Fahrtkosten erstattet. Nähere Informationen zu den Reisekosten entnehmen Sie bitte der Seite http://alp.dillingen.de/schulnetz/reisekosten.html

Hier der direkte Link zur Anmeldung
http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=165496

EU-Datenschutz-Grundverordnung (Kurzpapiere des BayLDA)

Die Datenschutzkonferenz (DSK) veröffentlicht seit Juli 2017 Auslegungshilfen zur Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). In diesen Kurzpapieren werden unter den deutschen Aufsichtsbehörden abgestimmte einheitliche Sichtweisen zu verschiedenen Kernthemen der DS-GVO wiedergegeben. Die in den Papieren enthaltenen Auffassungen stehen unter dem Vorbehalt einer zukünftigen – möglicherweise abweichenden – Auslegung durch den Europäischen Datenschutzausschuss.

Die Kurzpapiere des BayLDA, die bereits seit Juni 2016 in regelmäßigen Abständen erschienen sind, können ebenso heruntergeladen werden.

Mehr …

Smartphones für Kinder: Wo sind die Grenzen?

alpha-Fokus: Homo Digitalis
Jetzt mal ehrlich

Das Kind trödelt bei den Schularbeiten, spielt stattdessen mit dem Smartphone, surft im Internet, trifft Freunde lieber in diversen Whats-App-Gruppen als persönlich, und die großen Vorbilder sind Youtube-Stars: Szenarien, die die meisten Familien so oder ähnlich kennen. Mehr ….

  • ARD alpha, 6.3.2018 21:00, FSK: 0, 44 Min.
  • Online verfügbar bis mindestens 28.05.2018

Herausforderung „Erziehung“ im Umgang mit digitalen Medien

Erziehung im Umgang mit digitalen Medien wird zukünftig eine stärkere Rolle spielen als heute, wenn „nur“ der Computerraum zur Verfügung steht. Wenn Schüler dann ihr eigenes Gerät (im Rahmen einer Umsetzung BYOD / BYOS) in der Schule verwenden, müssen Regeln eingehalten werden, ohne dass ständig kontrolliert werden kann.

stärke statt macht„Die Erschütterung der erzieherischen Autorität gilt als eine der entscheidenden Ursachen für den dramatischen Anstieg von Gewalt und Kriminalität unter Kindern und Jugendlichen. Doch kann elterliche und pädagogische Autorität heutzutage nicht mehr auf Furcht, blinden Gehorsam und Machtausübung gründen. Es müssen die in unserer Gesellschaft vorherrschende Werte von freiem Willen, Individualität und kulturellem Pluralismus berücksichtigt werden. Die Psychologen Haim Omer und Arist von Schlippe führen den Begriff der »neuen Autorität« ein, der das Ergebnis eines langjährigen Denk- und Erfahrungsprozesses darstellt. Zu den zentralen Konzepten dieser neuen Autorität gehören Präsenz und gewaltloser Widerstand. Die Anwendung hat sich auch im Schulbereich bewährt, wo Eltern und Lehrer ein Bündnis gegenseitiger Hilfe und Unterstützung bilden, und bindet im darüber hinaus auch Gemeindemitglieder erfolgreich ein.“

Mehr …